Komiker Chris Tall in der Halle Münsterland Witze über alle und jeden

Münster -

Der Stop des Komikers Chris Tall in der ausverkauften Halle Münsterland war der 200. und gleichzeitig letzte Auftritt mit seinem Programm „Selfie von Mutti – Wenn Eltern cool sein wollen“. Gleich zu Beginn stellte Chris Tall, der mit bürgerlichem Namen Christopher Nast heißt, ironisch fest, dass Münster nach seiner Heimatstadt Hamburg Wahl Nummer Zwei für seinen Tourabschluss war.

Von unseremMitarbeiterJohan Sühling
Der füllige Körper von Chris Tall ist Objekt für seine Selbstironie.
Der füllige Körper von Chris Tall ist Objekt für seine Selbstironie. Foto: Johan Sühling

Ganz nach seinem Motto „Darf er das?“, versuchte der 26-jährige Hamburger in seinen Witzen, jeden „wie einen normalen Menschen zu behandeln.“ Für ihn bedeutet das, sich auch über Rollstuhlfahrer und Minderheiten lustig zu machen, über die seiner Meinung nach oft geschwiegen wird. Dabei begab er sich häufig auf buchstäbliche Augenhöhe seiner Zuhörer, verließ die Bühne und kam mit humorvollen Dialogen, bei denen er weitgehend auf erniedrigende Witze verzichtete, ins Publikum.

Zu seinem Motto passte es auch, dass er seinem Auftritt einen großen Schuss Selbstironie verpasste, die hauptsächlich auf seinen fülligen Körper und seiner Abneigung gegenüber Sport abzielte. Dabei setzte er auch auf Kommentare aus dem Publikum, die er gekonnt in sein Programm einarbeitete.

Seine titelgebende Mutter wurde in Talls Programm ebenfalls nicht ausgelassen. So generierte er viele Lacher aus den gescheiterten Versuchen seiner Mutter, die Jugendsprache zu adaptieren. Sie bestellte beim Metzger zum Beispiel einen „Instagramm“ Hack und verabschiedete sich mit einem freundlichen „Snapchat.“ Dies unterhielt vor allem das jüngere Publikum.

Zum emotionalen Abschied samt Konfettikanonen und Dankesrede an seine Crew verteilte der Gewinner des Deutschen Comedypreises 2016 in der Sparte „Newcomer“ noch Geschenke an die Leidtragenden seiner Witze und erntete für sein Programm stehende Ovationen.

Zum Thema

Ab 2018 geht Chris Tall mit „. . .Und jetzt ist Papa dran“ auf Tour und tritt am 8.November erneut in der Halle Münsterland auf.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5270569?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F