Der neue Hauptbahnhof in Münster Exklusiver Blick hinter die Kulissen

Münster -

Vor der großen Eröffnungsfeier durften wir vorab einen exklusiven Blick in das Gebäude werfen. Wir zeigen Ihnen schon heute, wie der neue Bahnhof aussehen wird. Außerdem: Die große WN Story "Hinter den Kulissen am Bahnhof Münster":

Von Klaus Baumeister
Hauptbahnhof Münster. Foto: Oliver Werner
Empfangshalle des Hauptbahnhofs Münster. Foto: Oliver Werner

Wer die (fast) fertige, neue Empfangshalle des Hauptbahnhofs Münster betritt, dem fällt sofort auf: Es ist sehr hell hier und sehr kühl! Die gewaltige Glasfront zieht – trotz der aktuellen Hitzewelle – nicht den berühmt-berüchtigten Gewächshaus-Effekt nach sich.

Michael Jansen , Stationsmanager des Hauptbahnhofs, kennt den Grund: „Wir haben stark dämmendes Glas verwendet. Das ist teuer, aber wirkungsvoll“, blickt er durch das Foyer, wo noch richtig Hochbetrieb herrscht.

48 Stunden vor der offiziellen Eröffnung

Genau 48 Stunden vor der offiziellen Eröffnung des münsterischen Hauptbahnhofs kommen die vielen Arbeiter noch mächtig ins Schwitzen, aber eben nicht wegen der Temperaturen in dem lichtdurchfluteten Raum.

Laut Janssen werden mit der Bahnhofseröffnung auch 18 Geschäfte im Bahnhof eröffnet. Zwei Mieteinheiten seien noch nicht fertig, zwei weitere seien noch nicht vermietet.

Lageplan Hauptbahnhof Münster Foto: Deutsche Bahn

Hier finden Sie Tickets und Schließfächer

Die Orientierung in der Empfangshalle ist denkbar einfach: Geradeaus geht es zu den Gleisen, rechts gibt es alle so genannten bahn-affinen Nutzungen. Sprich: Tickets, Fahrplanauskunft, Schließfächer und auch der für einen Bahnhof typische Zeitschriftenhandel. Nach links müssen sich die Fahrgäste wenden, wenn sie etwas essen oder einkaufen beziehungsweise die Toilette aufsuchen wollen.

Mehr Orientierung

Sehr komfortabel in Münsters neuem Hauptbahnhof sind die Anzeigetafeln. Wer den Bahnhof betrifft, schaut automatisch auf riesige, blaue Bildschirme mit Infos zu den Zügen. Wer sich in der Empfangshalle aufhält und in Richtung Innenstadt blickt, dem fallen sofort die großen, orangefarbenen Hinweise auf die abfahrenden Busse auf dem Bahnhofsvorplatz auf. Sie erleichtern die Orientierung, zumal Pfeile anzeigen, wo sich der gewünschte Bussteig befindet.

Geheimnis gelüftet

Michael Jansen lüftete am Donnerstag auch das Geheimnis, ab wann genau Zugfahrgäste vom Haupteingang wieder direkt zu den Gleisen kommen können und nicht mehr den Umweg durch den Hamburger Tunnel nehmen müssen. Also: Am Samstag zwischen 11.30 und 12 Uhr sei es soweit. Der Zeitpunkt hänge zum einen mit der offiziellen Einweihungsfeier zusammen, zum anderen aber damit, „dass wir zuvor die komplette Wegweisung umstellen müssen“.

Eine Umstellung, die von Münsteranern und Münster-Besuchern schon sehnsüchtig erwartet wird.

Mehr zum Thema

Hintergrundberichte, Aktuelles, Bilder und Videos: Das WN-Special zum neuen Hauptbahnhof in Münster

Die große WN Story "Hinter den Kulissen": Viele Menschen sorgen für einen reibungslosen Ablauf am Hauptbahnhof. Wir laufen täglich an ihnen vorbei, bei uns kommen sie zu Wort - hier sind ihre Geschichten.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4947740?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F2661593%2F