Vekehrssituation Keine Parkplätze am Aasee: Findlinge gegen Wildparker

Münster -

Parkplätze an der Boeselagerstraße und Mecklenbecker Straße sind offensichtlich Mangelware. Eine Studentin, die in der Boeselagerstraße wohnt, bedauert, dass die Stadt noch zusätzlich 25 Parkplätze vernichtet habe.

Von Gabriele Hillmoth
Vergrößerte Baumscheiben und Findlinge sollen dafür sorgen, dass auf dem Gehweg an der Boeselagerstraße nicht mehr geparkt wird
Vergrößerte Baumscheiben und Findlinge sollen dafür sorgen, dass auf dem Gehweg an der Boeselagerstraße nicht mehr geparkt wird Foto: Oliver Werner

Der Parkdruck am Aasee wächst. Vor allem an der Mecklenbecker- und an der Boeselagerstraße kommt es wochentags zu Engpässen. Eine Bewohnerin der „Boeselburg“, einem Studentenwohnheim an der Mecklenbecker Straße, beklagt, dass entlang der Boeselagerstraße unlängst 25 Parkplätze weggefallen seien.

Knapp sind die Stellplätze im Bereich Boeselagerstraße und Mecklenbecker Straße ohnehin. Beschäftigte von umliegenden Betrieben, Besucher und Mitarbeiter des Bildungszentrums der Handwerkskammer (HBZ) Münster, der Friedensschule, Bewohner des Studentenwohnheims „Boeselburg“ sowie Anwohner der Aaseestadt kommen sich hier in die Quere.

Verkehrschaos nimmt zu

Ausgerechnet dann werden noch Flächen durch die Stadt zugebaut, bedauert die Studentin, die bisher in der „Boeselburg“ keinen Platz für ihr Auto bekommen hat. Die betroffene Autofahrerin zeigt den Engpass auf: Auf der breiten Boeselagerstraße sei die eine Seite der Fahrbahn sowieso nicht zum Parken geeignet, da dort schon seit Langem Poller stehen würden, um den Schulbusverkehr zu gewährleisten.

Dafür habe die andere Fahrbahnseite bisher auf dem Gehweg Platz für 25 Pkw geboten. Das Verkehrschaos, so die Studentin, nehme Tag für Tag zu. Selbst der kleine Parkplatz am Segelclub Hansa und der Parkplatz des HBZ seien stets belegt. Das Parken auf dem Gehweg sei ohnehin widerrechtlich, betont Josef Brinkmann , der als Straßenmeister für die Stadt für den Bereich zuständig ist.

Auf fünf Bewohner ein Stellplatz

Um die Bäume zu schützen, seien jetzt die Flächen entsiegelt und die Baumscheiben vergrößert worden. Neu aufgestellte Pfosten seien binnen einer Nacht wieder herausgerissen worden. „Darum wurden Findlinge reingelegt“, so Brinkmann.

Mehr zum Thema

„Ökologische Verbesserung des Canisiusgrabens“: Baustelle bis Mitte Dezember

Das Problem des Parkdrucks sei seit mindestens 20 Jahren bekannt, betont Gisbert Schmitz. Der Sprecher des Studierendenwerks Münster betont, dass man die für sie rechtlich vorgeschriebene Quote der Parkflächen erfülle. Auf fünf Bewohner der „Boeselburg“ entfalle ein Stellplatz. Insgesamt hat die Einrichtung 520 Bewohner.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5319970?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F