Mit Video vom Star aus „Fack ju Göhte 3“ Elyas M‘Barek kommt mit dem Hubschrauber zur Autogrammstunde

Münster -

Mit dem Hubschrauber kam am Montagnachmittag Schauspieler Elyas M‘Barek zur Autogrammstunde im Cineplex. Dort warteten bereits Hunderte, zumeist weibliche Fans auf den Star.

Von Martin Kalitschke
Elyas M‘Barek, der Star aus „Fack ju Göhte“, wurde am Montagnachmittag im Cineplex von Hunderten überwiegend weiblichen Fans empfangen.
Elyas M‘Barek, der Star aus „Fack ju Göhte“, wurde am Montagnachmittag im Cineplex von Hunderten überwiegend weiblichen Fans empfangen. Foto: Matthias Ahlke

Limousine kann jeder – Elyas M ‘Barek kommt am Montag mit dem Hubschrauber zur Autogrammstunde im Cineplex. Dort warten Hunderte überwiegend weibliche Fans auf den Schauspieler, der in „Fack ju Göhte“ und „Fack ju Göhte 2“ sage und schreibe 15 Millionen Zuschauer in die Kinos lockte. Nun ist Teil 3 angelaufen, und für den ist M‘Barek in dieser Woche mit Regisseur Bora Dagtekin auf Werbetour.

Nervös schaut Marie Widders zu der Tür, aus der M‘Barek auftauchen soll. Sie bezeichnet sich als „Riesen-Fan“, zu Hause hat sie Poster von ihm aufgehängt. „Als ich ihr gesagt habe, dass Elyas nach Münster kommt, war sie total durcheinander“, sagt ihre Freundin Kim Möhnke. Beide haben Autogrammkarten in der Hand, hoffen aber noch mehr auf ein Selfie mit ihm.

Um 16.30 Uhr geht im Cineplex-Flur die Musik aus und das Licht an, M‘Barek und Dagtekin springen auf eine Bühne und direkt weiter zu den Fans, die ihnen ihre Smartphones entgegenrecken. Begrüßung, Autogramm, Selfie, nächster Fan – so geht das 25 Minuten lang ein paar Hundert Mal. Es wird gedrängelt, gekreischt, geheult. Der Star trägt‘s mit Fassung.

„Jetzt machen wir mal ‘ne Story“, ruft Dagtekin ins Mikro – also einen kurzen Clip für den Online-Dienst Instagram. Die Fans wollen es den anderen Internet-Nutzern so richtig zeigen und kreischen eine Minute lang, was das Zeug hält. Der Regisseur ist zufrieden und postet den Clip umgehend.

Nach 25 Minuten ist die Autogrammstunde vorbei. Marie Widders und Kim Möhnke sind glücklich, beide haben eine Unterschrift und ein Selfie mit M‘Barek bekommen. „Aber meins ist unscharf“, sagt Marie und lässt den Kopf hängen.

Mehr zum Thema

„Fack ju Göhte 3“: Verzetteltes Finale des dampfhammerigen Pennäler-Hits

1,72 Millionen Zuschauer: Rekordstart für «Fack ju Göhte 3»

Dann geht es ins Kino, „Fack ju Göhte 3“ läuft parallel in zwei Sälen, beide sind ausverkauft. Bevor er mit dem Hubschrauber nach Hannover weiterfliegt, stattet Elyas M‘Barek den mehr als 1000 Fans noch schnell einen Kurzbesuch ab. „Na, wart ihr heute schön brav in der Schule?“, will er wissen. Die Reaktion fällt zurückhaltend aus, es sind ja Ferien. Ein paar Minuten beantwortet er Fragen von „Hast Du eine Freundin?“ bis „Willst Du mich heiraten?“, dann wird noch fix ein Saalfoto gemacht – und schon ist der Kurzbesuch vorbei.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5257114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F