Tagesthemen-Moderator liest am 29. September Münster Ingo Zamperoni und das neue Verhältnis zu den USA

Münster -

Seit dem Herbst 2016 moderiert er im Wechsel im Caren Miosga die „ARD-Tagesthemen“ und ist eines der bekanntesten TV-Gesichter: Ingo Zamperoni, Jahrgang 1974, kommt auf Einladung des Veranstalters Weverinck Management nach Münster-Kinderhaus. Am 29. September (Freitag, 20 Uhr) gibt es hier die Lesung mit Gespräch und Diskussion zum Thema „Fremdes Land Amerika: Warum wir unser Verhältnis zu den USA neu bewerten müssen“.

Ein US-Experte ist Ingo Zamperoni.
Ein US-Experte ist Ingo Zamperoni. Foto: Jennifer Fey

Zamperoni war stets fasziniert von den USA und ist es heute noch – nun aber mit einem nüchternen Blick auf die Realitäten des Landes. Er studierte Amerikanistik, Jura und Geschichte in Konstanz, Berlin und Boston und begann seine Karriere als Producer im ARD-Studio in Washington. Nach verschiedenen Berufsstationen ging er 2014 zurück in die USA und war ARD-Auslandskorrespondent in Washington.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5147173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F