Online-Reaktionen Diskussion über Drogenszene am Bahnhof

Münster -

Einen Tag nach der Berichterstattung un­serer Zeitung über Drogen­delikte an der Engelenschanze hat die Polizei dort am Mittwoch eine Razzia durchgeführt. Mehrere Fahrzeuge waren beteiligt, Personen wurden kontrolliert. 

Von Martin Kalitschke
Online-Reaktionen : Diskussion über Drogenszene am Bahnhof
Polizei-Razzia an der Engelschanze Foto: -ohw-

Drogenkriminalität und Müll rund um den Bahnhof beschäftigen nicht nur die Polizei und das Ordnungsamt , sondern offenbar auch unsere Leser. Das zeigen die Reaktionen auf unsere Berichterstattung („Problemfall Engelenschanze“) auf der  Facebook-Seite unserer Zeitung .

„Der Herr Heuer sollte mal ein Experiment unter Realbedingungen machen: Ein paar Stunden am Wochenende nach Einbruch der Dunkelheit alleine im Großraum Bahnhof spazieren gehen. Mal sehen, wie lange er noch denkt, dass es ,keinen Anlass für ein Unsicherheitsgefühl gäbe‘“, meint User Amon Haben . „Es ist deutlich mehr geworden“, so die Einschätzung von Selcuk Balci.

Die Facebook-Nutzer Jan Merkel und Nadja Müller merken zudem an, dass auch über Achtermannstraße und Dammstraße hätte berichtet werden müssen. Eren Yeager hat nach eigenen Angaben beobachtet, wie sich Junkies vor dem Metzgergeschäft im Hansaviertel Drogen zubereiteten – „22 Uhr, recht hell draußen, bemüht, nicht aufzufallen, waren die auch nicht gerade“.

User Hans Waterkant bewertet die Einschätzung von Ordnungsdezernent Heuer, das Stadt und Polizei die Situation im Griff hätten, „als Beleidigung für die Menschen, die dort wohnen“.

Zum Thema

Diskutieren Sie weiter mit – auf der Facebook-Seite unserer Zeitung im Internet: www.facebook.com/wnonline

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5082378?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F