Mehr als nur eine Spielerfrau Lisa Müller geht bei Isabell Werth in die Reiterlehre

Münster -

Für viele ist Lisa Müller „nur“ die Frau von Fußballweltmeister Thomas Müller. Dabei hat sie sich längst als Pferdebesitzerin und Reiterin einen Namen gemacht.

Von Marion Fenner
Ein gutes Gespann im Reitsport: Isabell Werth (r.) mit Sohn Frederick, Lisa Müller und das Pferd Anne Beth. Sie sind aktuell beim Turnier der Sieger in Münster aktiv.
Ein gutes Gespann im Reitsport: Isabell Werth (r.) mit Sohn Frederick, Lisa Müller und das Pferd Anne Beth. Sie sind aktuell beim Turnier der Sieger in Münster aktiv. Foto: Jürgen Peperhowe

Jeans, T-Shirt und die dunklen Haare zum Pferdeschwanz gebunden – die junge zierliche Frau, die Isabell Werths Ritt im Grand Prix gestern Morgen ganz genau verfolgt, fällt auf den ersten Blick kaum auf.

Sie steht am Viereck und beobachtet genau, was die Reiterin macht und wie das Pferd mit dem Namen Anne Beth reagiert. Lisa Müller ist die Besitzerin der hübschen Stute und hat sich in der Reitsportszene mittlerweile mit zahlreichen Erfolgen einen Namen gemacht.

Dennoch ist sie zumeist „nur“ die Frau von Thomas Müller, dem Fußballprofi des FC Bayern München . Sportlich sind beide: Lisa reitet und Thomas kickt. Und das mit großem Erfolg. Dennoch steht Thomas Müller, der gestern nicht mit dabei war, weit mehr in der Öffentlichkeit und Lisa Müller muss für ihre Ziele, mit den ganz Großen im Dressursport mitzuhalten, noch hart trainieren.

Fußballprofi Thomas Müller Foto: dpa

Schülerin von Isabell Werth

Deshalb hätte sie kaum eine bessere Trainerin finden können als Isabell Werth, die erfolgreichste Reiterin der Welt. Selbst in Münster zu reiten, war für Lisa Müller in diesem Jahr noch keine Option, auch wenn sie längst selbst in der schweren Klasse angekommen ist.

Die elfjährige Anne Beth, die sie nur Betsie nennt, reitet sie ebenfalls bei Turnieren. „In der vergangenen Woche haben die beiden noch eine schwere Prüfung gewonnen. Damit war das Pferd bestens vorbereitet für den Start hier vor dem Schloss“, lobt Isabell Werth ihre Schülerin.

Weil die Öffentlichkeit immer so auf die Frau von Thomas Müller schaut, will sie alles perfekt machen. Der heute  27-Jährigen, die erst als Erwachsene mit dem Turniersport begann, fehlt es noch an Erfahrung.

„Da passieren noch Fehler, und bei mir schauen immer alle gleich so genau hin.“ Deshalb hat sie sich für eine Kombination entschieden, bei der sowohl ihr Pferd von Isabell Werth lernt und sie im Anschluss daran mit Unterstützung der mehrfachen Olympiasiegerin profitieren kann.

Ehemann Thomas züchtet erfolgreich

Die Liebe zum Pferd teilt Lisa Müller übrigens mit ihrem Mann. Der hat sich nämlich der Zucht verschrieben: „Thomas hat ein gutes Gespür dafür, die richtigen Hengste für Stuten zu finden. Die ersten Nachkommen werden jetzt geritten und sind sehr erfolgreich“, erzählt Lisa Müller.

Ihr Mann Thomas hat vor einigen Jahren einmal gesagt, dass er, wenn seine Mannschaftskameraden im Trainingslager Playstation spielen, lieber Hengstkataloge studiere. Dieser Satz sorgte bei den Lesern einer Reitsportzeitung durchaus für Anerkennung, im Kicker bei Fußballfans hingegen für Lästereien.

Lisa Müllers Besuch in Münster dauert gestern nur wenige Stunden, nach dem Auftritt von Anne Beth ging es zurück nach München. Dort müssen noch zehn Pferde geritten werden. Am Samstagabend geht Anne Beth mit Isabell Werth bei der Kür unter Flutlicht noch einmal an den Start. Die Besitzerin verfolgt das aus der Ferne, drückt die Daumen und hofft, im nächsten Jahr selbst beim Turnier der Sieger mit von der Partie zu sein.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5069661?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F