Sperrung der Umgehungsstraße (B 51)
Stau-Chaos in Münster ausgeblieben

Münster -

Das befürchtete Stau-Chaos nach der Vollsperrung der Umgehungsstraße B 51 zwischen Warendorfer Straße und Wolbecker Straße blieb zumindest am ersten Morgen der zunächst zweiwöchigen Schließung der Hauptverkehrsader aus.

Montag, 24.07.2017, 12:07 Uhr

Die Umgehungsstraße ist ab Warendorfer Straße seit Montag bis zur Wolbecker Straße für zwei Wochen dicht.
Die Umgehungsstraße ist ab Warendorfer Straße seit Montag bis zur Wolbecker Straße für zwei Wochen dicht. Foto: hpe

„Weniger Rückstau, als an normalen Wochentagen“, so der Leiter der Abteilung Straßenbau beim Landesbetrieb, Christian Drescher , in einer ersten Bilanz.

Der Schwerverkehr nutzte wohl die großräumigen Umleitungen durch den Kreis Warendorf und die Autobahnabfahrt Greven, innerstädtische stockte es am morgen auf der Mondstraßen-Umleitung. Gegen 9 Uhr hatte sich die Lage aber weitgehend normalisiert. Wohl auch, weil wegen der Schulferien einfach weniger Pendler unterwegs sind.

B 51-Sperrung

B 51 zwei Wochen voll gesperrt: Die Umleitungsstrecken

Straßenbaustellen im Sommer:  Vollsperrungen und Nachtarbeit

...

 

So wird die Umgehungsstraße aussehen

1/5
  • In Richtung Norden zeigt diese Animation. Es handelt sich praktisch um die Einfahrt in den Trog, im Bild die Brücke am Laerer Landweg.

    In Richtung Norden zeigt diese Animation. Es handelt sich praktisch um die Einfahrt in den Trog, im Bild die Brücke am Laerer Landweg.

    Foto: Straßen NRW
  • Der Knotenpunkt Wolbecker Straße ist auf dieser Animation zu sehen. Die Zu- und Abfahrten sind mehrspurig, um ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Auch auf der Wolbecker Straße wird es im Kreuzungsbereich erhebliche Veränderungen geben.

    Foto: StraßenNRW
  • So soll es Ende dieses Jahrzehnts an dem Knotenpunkt Umgehungsstraße (B 51), Warendorfer Straße und B 481 aussehen. Der Landesbetrieb Straßen NRW als Bauherr hat eine Animation veröffentlicht. Zur Orientierung:Die große Straße, die in der Mitte nach oben führt, ist die neue B481. Sie verbindet den Knotenpunkt mit dem Schifffahrter Damm. Nach links geht die Warendorfer Straße in Richtung Innenstadt, nach rechts in Richtung Telgte. Die große Straße unten ist die B 51 in Richtung Autobahnkreuz Münster-Süd. Die kleine Straße oben halbrechts ist die Dyckburger Straße, unten rechts die Mondstraße.

    Foto: Straßen NRW
  • Gut zu erkennen ist hier, wie nah die Wohnsiedlung am Stehrweg an die Umgehungsstraße heranrückt.

    Foto: Straßen NRW
  • In Richtung Süden, sprich von der Brücke am Pleistermühlenweg in Richtung Wolbecker Straße, geht an dieim Trog sind in der Mitte durch Betonriegel getrennt.

    Foto: Straßen NRW

 

Tagesbaustelle auf der A 43

Für Ärger sorgte dagegen am frühen Montagmorgen eine Fahrbahnsperrung auf der A 43 ab Senden in Fahrtrichtung Münster. Weil auf den Schilderbrücken die Abfahrt nach Warendorf wegen der Sperrung mit roten Klebebändern durchgestrichen werden musste, kamen Hubsteiger zum Einsatz. dafür musste ausgerechnet im Berufsverkehr eine Fahrspur für längere zeit gesperrt werden. Es kam zu Rückstaus auf der Autobahn, ab Kreuzung Wolbecker/ Umgehung lief der Verkehr störungsfrei.

Bombensuche auf der B 51

1/7
  • Die Bundesstraße wurde zwischen Warendorfer Straße (Bild) und Wolbecker Straße komplett gesperrt.

    Die Bundesstraße wurde zwischen Warendorfer Straße (Bild) und Wolbecker Straße komplett gesperrt.

    Foto: hpe
  • Löcher in der Umgehungsstraße:

    Foto: hpe
  • Am Montag, 24. Juli, wurde die B 51 in Münster gesperrt, um nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg zu suchen.

    Foto: hpe
  • Der Kampfmittelräumdienst hat mit Sondierungsbohrungen in der Fahrbahndecke in Höhe St. Mauritz begonnen.

    Foto: hpe
  • Sollte sich der Verdacht an einem der Punkte bestätigen, muss großflächig gegraben werden.

    Foto: hpe
  • Dann wären auch Evakuierungen und kontrollierte Sprengungen möglich.

    Foto: hpe
  • Für die Arbeiten sind etwa zwei Wochen angesetzt. So lange bleibt die Umgehungsstraße zwischen Warendorfer Straße und Wolbecker Straße gesperrt.

    Foto: hpe

Sondierungsbohrungen

Der Kampfmittelräumdienst hat inzwischen mit Sondierungsbohrungen in der Fahrbahndecke der Umgehung in Höhe St. Mauritz begonnen. Erst danach wird feststehen, ob sich die Verdachtspunkte aus Luftbildauswertungen bestätigen und tatsächlich Bombenblindgänger aus dem 2. Weltkrieg unter der Straße liegen. Sollte das der Fall sein, muss großflächig gegraben werden.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5031242?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Eine Million Dollar verzockt
Vor gut einem Jahr räumte Christoph Vogelsang beim High Roller Bowl noch sechs Millionen Dollar ab, diesmal musste er eine Million Dollar Verlust in Kauf nehmen.
Nachrichten-Ticker