Münsters neuer Hauptbahnhof „Einfach nur schön!“

Münster -

„Einfach nur schön“ oder ein „gesichtsloser Glaspalast“ – bei den Facebook-Nutzern gehen die Meinungen zum neuen Hauptbahnhof weit auseinander.

Von Anna Spliethoff
Viele Münsteraner warfen gleich am Samstag einen Blick in den neuen Hauptbahnhof.
Viele Münsteraner warfen gleich am Samstag einen Blick in den neuen Hauptbahnhof. Foto: Oliver Werner

Sie war ein großes Spektakel, die Einweihung des neuen Hauptbahnhofs. Als einer der schönsten in Deutschland bezeichnet die Deutsche Bahn Empfangshalle, Tunnel und Gleise gar. Auch in Politik und Verwaltung gab es viel Lob. Auf der Facebook-Seite unserer Zeitung gibt es neben Zustimmung aber auch Kritik.

Michael Wallmeyer ist von dem neuen Gebäude richtig angetan: „Einfach nur schön!“ Ihm gefällt vor allem ein Aspekt, der im alten Bahnhof fehlte: „Gut finde ich, dass ich im Bahnhof sehen kann, wo und wann welche Busse fahren.“ Für ihn ist auch die Verzögerung zu verschmerzen: „Das Warten hat sich gelohnt.“

„Ich finde ihn viel besser als vorher“, schließt sich auch Jenny Göcke den überwiegend positiven Stimmung an. Der Bahnhof passe „optisch super zu Münster“. Die Nutzerin freut sich auch über „genügend Einkaufsmöglichkeiten und Orte zum Verweilen, wenn der Zug mal wieder Verspätung hat.“

Lob & Kritik am Neubau

Die Gruppe „Monasteria Demons Chamonde MPC“ kommentierte den Neubau – und übte Kritik: „Schade, dass kaum einheimische Unternehmen einen Platz gefunden haben. Daher wirkt der Innenbereich leider wie jeder x-beliebige Bahnhof Deutschlands.“ Doch die Gruppe hatte auch ein gutes Wort für den Bahnhof übrig: „Gegenüber dem alten Hauptbahnhof hat man hier optisch richtig was rausgeholt. Nun verlässt man Münster gerne mit dem Zug.“

Zufrieden ist auch Philipp Burbulla : „Endlich sind die Toiletten sauberer.“ Auch er schätzt vor allem die vielen Geschäfte, die jetzt im Bahnhof untergebracht sind, dadurch könne man sich Wartezeiten gut vertreiben. Burbulla schrieb außerdem: „Endlich sieht der Hauptbahnhof nicht mehr so langweilig aus.“ Einen Verbesserungsvorschlag fügte er aber noch an: Die Tafel mit den Abfahrtszeiten der Züge hätte er sich mittig in der Halle gewünscht.

Mehr zum Thema

Massenansturm zur Eröffnung des Hauptbahnhofs: Volles Haus gleich am ersten Tag

Die offizielle Eröffnung:   Erlebnisbahnhof mit Gleisanschluss

Neuer Bau, neues Gleis:  Bahn-Nadelöhr Münster-Lünen soll verschwinden

Kommentar:  Historischer Tag - bedeutend für die Region

Auch Petra Tausendschön vermisst im neuen Hauptbahnhof etwas: „Die Modelleisenbahn.“ Wo das beliebte Stück jetzt untergebracht ist, wussten aber auch die anderen Facebook-Nutzer nicht.

Unterschiedliche Wahrnehmungen

„Modern ist er“, gab Jelena Mc Intyre zu. Bei Kosten von 40 Millionen Euro hätten sie sich aber auch ein wenig Farbe an den Wänden gewünscht, schreibt sie: „Alles was nicht Glas ist, ist grau.“

Alex Rudnik brauchte nur wenige Worte für seine Begeisterung: „Hell, groß, modern, edel. Passt einfach super zu unserer schönen Stadt.“ Rudolf Schlöpker wusste seine Kritik ebenfalls in einem kurzen Statement zu äußern: „Ein gesichtsloser Glaspalast wie überall. Nichts Besonderes.“

Hintergrundberichte, Aktuelles, Bilder und Videos:

Das WN-Special zum neuen Hauptbahnhof in Münster

Henry Giorgi Gerlach freute sich mehr darüber, dass die Umwege der Vergangenheit angehören. Der Aspekt war auch Ahmed Resul Bostan wichtig: „Vor der Ästhetik freue ich mich vor allem darauf, keinen Umweg mehr zu machen.“

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4960263?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F