Kommentar zu den Stadion-Plänen Die Gretchenfrage

Langsam lichtet sich das Reich der Spekulationen und Ahnungen. Mit dem vorgelegten Bebauungsplan-Entwurf zum Sportpark Berg Fidel scheint klar zu werden, was in Sachen Stadion-Ausbau an der Hammer Straße realistisch geht. 

Kommentar zu den Stadion-Plänen : Die Gretchenfrage
Das Stadion an der Hammer Straße ist laut Planungsamt mit Plätzen für 20 000 Zuschauer am Limit - Grund ist die Erreichbarkeit. Foto: Jürgen Peperhowe

Damit läuft jetzt alles auf die Gretchenfrage hinaus: Entweder ein modernisiertes, stadtnahes 20 000 Zuschauer-Stadion oder eine neue Fußballarena wohl am Rande Münsters bzw. möglicherweise sogar doch im Umland für bis zu 40 000 Zuschauer?

Die Verantwortlichen des Fußball-Drittligisten Preußen Münster haben sich für Neubau-Pläne entschieden. Aber es gibt nicht wenige Münsteraner, die mit einer zweit­ligatauglichen Arena am bisherigen Standort gut leben könnten. Spätestens 2018 sollte die Entscheidung fallen, damit das Dauer-Thema endgültig zu den Akten gelegt werden kann.

Gleich, welche Variante am Ende eine politische Mehrheit findet – für die Stadt wird es teuer. Zumal es immer eine Lösung für die Hammer Straße braucht, sollten sich die ambitionierten Preußen-Pläne durchsetzen.   Dirk Anger

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4779638?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F