Es wird immer schwerer Wohnungen für Studierende

Bezahlbarer Wohnraum ist in Münster seit Jahren ein großes Thema, insbesondere für Studenten. Das Studierendenwerk war bisher für viele eine günstige Alternative auf dem hart umkämpften Wohnungsmarkt, doch nun drohen auch hier Mieterhöhungen oder eine Verringerung des Angebots. Eine Einschätzung der Situation:

Von Karin Völker

Wenn ein Groß-Vermieter, wie es das Studierendenwerk in Münster ist, eine größere Immobilie pauschal für mehrere Jahre mietet und bewirtschaftet, dann war das für Eigentümer bislang kein ganz schlechter Deal. Wenig Aufwand, sichere Einnahmen. Das Studierendenwerk, als öffentlich-rechtliche Einrichtung für die soziale Versorgung zuständig, konnte so in früheren Jahren ihr Wohnungsangebot vergrößern, ohne gleich selbst bauen zu müssen. In einem Umfeld, in dem Immobilienpreise rasant steigen, muss nun auch eine so große Einrichtung wie das Studierendenwerk um seine Konkurrenzfähigkeit bangen. Denn sie kann nicht jeden Marktpreis an seine studentischen Mieter weitergeben. Das ist eine neuerliche, besorgniserregende Entwicklung auf dem münsterischen Wohnungsmarkt, auf dem Menschen mit kleinem Einkommen immer schwerer Platz finden. 

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5054191?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F