Kommentar zur geplanten Cannabis-Studie Trojanisches Pferd

Die Stadt kauft Drogen und verteilt sie kostenlos an Bewohner – was im ersten Moment wie ein Aprilscherz anmutet, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als wissenschaftliche Studie. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Die münsterischen Grünen, auf deren Antrag der geplante Modellversuch zurückgeht, haben sich wiederholt für eine Entkriminalisierung der Droge stark gemacht und genüsslich darauf verwiesen, dass Alkohol und Zigaretten doch auch frei verkauft werden dürfen. Die Studie mag wissenschaftlichen Ansprüchen genügen – doch sie ist zugleich das trojanische Pferd, mit dem die – mittlerweile mit der CDU regierenden – Grünen die Cannabis-Legalisierung vorantreiben wollen. Einer Droge, die – das belegen Studien – das Gehirnwachstum bei jungen Menschen sowie psychische Krankheiten begünstigen kann und immer wieder als Einstiegsdroge bewertet wird. Ist die Stadt wirklich der richtige Partner für eine solche Studie? Martin Kalitschke

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5050036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F