Nach der Pleite ist es für Niki-Kunden wichtig, ihre Rückreise richtig zu organisieren.

Airline insolvent Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet

Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen?

Von dpa

Gesetzesinitiative Bundesrat: Mehr Schutz vor Abzocke bei Kaffeefahrten

Gerade ältere Menschen nehmen gerne mal an sogenannten Kaffeefahrten teil. Die vermeintlichen Schnäppchen, die sie dabei kaufen sollen, entpuppen sich oft als überteuerte oder nutzlose Produkte. Der Bundesrat will gegen eine solche Abzocke vorgehen.

Von dpa

Balance halten Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen

Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet der Produktivität.

Von dpa

Stauprognose Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent

Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum Weihnachts-Shoppen ins Stadtzentrum möchte, steigt besser auf öffentliche Verkehrsmittel um.

Von dpa

Übernahme geplatzt Diese Folgen hat das Ende von Niki für Passagiere

Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. Das hat weitreichende Folgen für Passagiere.

Von dpa